Miriam Paurat mit weiterem Paukenschlag bei der Hallen-WM in Polen

 

Die World Masters im polnischen Torun werden der Läuferin des MTV Jahn Schladen noch lange in Erinnerung bleiben. Denn 3 Tage nach dem 3.000 Meter Silberlauf wird Paurat Weltmeisterin (W45) über die 10KM-Distanz. Mit der persönlichen Bestzeit von 37min01sec holte sie Gold vor den Läuferinnen aus Italien und Polen in der Altersklasse W45. 

“Ich wollte eine zweite Medaille. Dass es Gold wird, hatte ich nicht gedacht. Ich hatte vom Trainer die Vorgabe, volles Risiko zu gehen und von Anfang an Tempo zu machen. Es hat heute einfach alles gepasst.  Den letzten Wettkampf, die 1.500 Meter werde ich jetzt nur noch zum Feiern nehmen.”

 

Mit einer Gold- und einer Silbermedaille gehört Paurat zu den erfolgreichsten der über 4.000 teilnehmenden Athleten und Athletinnen und kann dann nach 8 Wettkampftagen äußerst zufrieden die Heimreise antreten.

Trainer Hans Paurat zieht eine weitere Bilanz: “Die Zeiten, die Du hier bringen musst und insbesondere die Wettkampfhärte liegen deutlich über dem nationalen Niveau. Miriam hat von den vorherigen internationalen Wettkämpfen viel gelernt und das Gelernte hier gut umgesetzt.”

 



 

Bericht und Foto :  Hans Paurat

Artikel reingestellt :  Arne Leeker