Herbstfreizeit der Kinder des MTV Jahn Schladen in Sankt Andreasberg

Gut gelaunt starteten Anfang September 31 Kinder der Trampolin- und Sporties-Gruppe des MTV Jahn Schladen samt Teamer und Betreuer von Schladen aus Richtung Sankt Andreasberg, um dort ein sportliches Wochenende bei sonnigem Herbstwetter zu verbringen. Nachdem die Zimmer in der Jugendherberge verteilt und bezogen waren, ging es auch schon los mit Kennlernspielen und anschließend einem gemeinsamen Abendessen. Nach Sonnenuntergang hieß es aber noch nicht ins Bett, sondern bewaffnet mit Taschenlampen ging es auf eine kleine Erkundungstour der näheren Umgebung.

Der Samstag startet sportlich, denn noch vor dem Frühstück trafen sich alle in der Sporthalle der Jugendherberge. Leicht verschwitzt wurden beim Frühstück die Energie wieder aufgeladen. Dies war auch nötig, denn für den Vormittag war eine 3-stündige Ranger-Tour geplant. Unter fachkundiger Anleitung erfuhren die Kinder, wie man sich im Nationalpark Harz verhält, welche Tiere im Wald leben und was der Borkenkäfer mit den vielen toten Fichten zu tun hat. Mit Becherlupen machten sich die Kinder begeistert auf, um kleine Tiere im Unterholz zu finden. Genauso viel Spaß machte es allen, den Wald mal mit verbundenen Augen zu erleben.

Am frühen Nachmittag war aber noch nicht Schluss mit Spaß. Während der Ranger-Tour hatten die Teamer das Chaosspiel rund um die Jungendherberge aufgebaut. Alle Kinder waren eifrig auf der Suche nach Nummern und Aufgaben und rannten lachend kreuz und quer über das ganze Gelände. Nach Abschluss des Spiels war Zeit zur freien Beschäftigung. Während die einen ihrer Leidenschaft für Fußball nachgingen, entdeckten die anderen ihre Leidenschaft und ihr Talent für das Tanzen. Die Teamer Marian, Ida und Juri zogen mit ihrem „Hühnertanz“ nach und nach immer mehr Kinder in ihren Bann. Zum Abschluss des Tages durften alle ihr Stockbrot über einem kleinen Lagerfeuer machen, bevor sie erschöpft in ihre Betten fielen. 

 Der Sonntag startet recht wuselig, denn noch vor dem Frühstück wurden alle Koffer und Taschen gepackt. Bis der Bus am späten Vormittag alle wieder Richtung Schladen bringen sollten, ging es noch einmal in die Turnhalle für gemeinsame Spiele und den „Hühnertanz“.  Auf der Rückfahrt wurde das Wochenende noch einmal Revue passieren lassen und alle waren sich einig, dass es unglaublich viel Spaß gemacht hat.

 Großen Dank geht an die Organisatorin Sabine Lehmann sowie Martina Mertineit, den Teamern Max, Marian, Hendrik, Nicole, Luisa, Juri, Ida und Leif, den Unterstützern Dirk Schwandt und Andreas Lehmann sowie den begleitenden Eltern Marina, Oliver und Dennis sowie an Herrn Witt vom REWE Markt Schladen.

 

 

Weitere Fotos findet ihr in der Bildergalerie.

Fotos: privat

Text: M.M.