Saisonabschluss der Leichtathletik des MTV Jahn Schladen ein voller Erfolg

 

Am 13. September trafen sich die Mehrkämpfer der Altersklassen U10 bis U 14, des Bezirks Braunschweig auf der Bezirkssportanlage in Rüningen. Bei sommerlichen, idealen Temperaturen stellten sich sieben Athleten des MTV Jahn Schladen der Konkurrenz aus dem Bezirk Braunschweig.

In der weiblichen Altersklasse w13 trat   Tessa Göbel an. In  ihrer Altersklasse, mussten aufgrund der fehlenden Meldungen männlich und weibliche Athleten zusammen starten.  Sie zeigte in ihrer Paradedisziplin, dass sie mit den männlichen Athleten mithalten kann und gewann den 75m Sprint in 10,55 sek.. Darauf folgte der Wurf, in dem sie mit 34,50 m eine landesweit herausragende Weite erzielte.  Zum Abschluss ihres Dreikampfes ging es zum Weitsprung, mit einer Weite von 4,27m zeigte sie, eine solide Leistung, blieb aber hinter ihren Erwartungen . In der Gesamtabrechnung belegte sie mit 1367 Punkten den 1. Platz.

Ihre Vereinskameradin Leah Trapp trat in der weiblichen W12 an. Sie startete mit dem Wurf und erzielte hier mit 29,00 m  Saisonbestleistung. Im anschließenden Sprint über 75 m verbesserte sie ihre persönliche Bestleistung um 0,50 Sekunden auf 11,00 sek. 
Mit diesem positiven Ergebnis ging es nun zum Weitsprung. Hier bestätigte sie ihre persönliche Bestleistung von 4,27m,  mit 1276 Punkten und mit 17 Punkten Rückstand belegte sie einen hervorragenden 2. Platz.

In der  w10 starteten Maira Löhr, Leni Jäger und Mira Lazlo. Für die von Steffanie Göbel und Lisa Stumpe trainierten Athletinnen war es der erste Wettkampf in der Saison 2020, und sie machten ihre Sache gut. Alle drei erzielten in allen Disziplinen persönliche Bestleistungen.

In einer sehr starken Konkurrenz belegte Maira Löhr mit 1039 Punkte und 103 Punkten Rückstand den 2. Platz, gefolgt von ihrer Vereinskameradin Leni Jäger die den 3. Platz mit 964 Punkten belegte. Das hervorragende Gesamtergebnis komplettierte mit Platz 6. , Mira Lazlo mit erreichten 905 Punkten.

Auch in der männlichen Konkurrenz  starteten zwei Athleten des  MTV Jahn Schladen . In der Altersklasse U12 gingen Philipp Anastassiadis (M11) und Hans Kobmann (M10) an den Start.

Beide mussten sich in ihrer Altersklasse starker Konkurrenz stellen. Philipp Anastassiadis wurde seiner Favoritenrolle gerecht und dominierte die drei Disziplinen,er  belegte den 1. Platz mit 1119 Punkten. Mit 7,88s über den  50m Sprint, 4,44 m im Weitsprung und 39,00m im Wurf untermauert er zum wiederholten Mal seine außergewöhnliche Form.

In herausragender Form präsentierte sich auch an diesem Tag Hans Kobmann. Der vor 2 Wochen an der selben  Stelle die 800m (mit Kreisrekord) absolvierte,  und sich nun dem Dreikampf stellte. In einem hart umkämpften Dreikampf, bei dem er drei persönliche Bestleistungen erbrachte, erreichte er in der Endabrechnung Platz 1. Mit 8,36 sek über den  50m Sprint, 3,77 im Weitsprung und 31,50m im Wurf, erreichte er 933 Punkten,dies ist  eine hervorragende Leistung.

Das Trainerquartett vom Endt/Fischer und Göbel/Stumpe zeigen sich sichtlich erfreut über die erbrachten Leistungen in Anbetracht der außergewöhnlichen Gesamtsituation im Jahr 2020.

 

Link Ergebnisliste LADV

 

 

Text und Bild :  Kerstin Kobmann

Artikel reingestellt von Arne Leeker