Auswärtsniederlage der Herren – D-Mädels siegen deutlich (Anzeigenblatt vom 19.09.19)

Auswärtsniederlage der Herren – D-Mädels siegen deutlich

Herren gegen HG ELM II 28:35 (15:20)

Im ersten Auswärtsspiel der Saison musste man sich der Landesliga-Reserve der HG ELM geschlagen geben. Die Voraussetzungen waren vor Spielbeginn schon sehr unterschiedlich, so konnten die Hausherren auf eine volle Bank zugreifen, während die Nordharzer verletzungsbedingt lediglich mit 9 Spielern (davon 2 Torhütern) agieren konnte.

Der Spielbeginn verlief wieder sehr ausgeglichen und keines der beiden Teams konnte sich entscheidend absetzen. Die Gastgeber lagen nach 6 Minuten mit 5:2 in Front, doch in der 14.Minute warf Pascal von Cisewski die Schladener Herren zur ersten und einzigen Führung. Diese sollte allerdings nicht lange Bestand haben und die Elmer bauten die Führung nach und nach zu 20:15 bis zur Halbzeit aus, weil es beim Rückzugsverhalten haperte. Ansonsten machte die Abwehr um die beiden Torhüter einen ordentlichen Job

Nach der Pause hielten die Gastgeber bis zur 40.Minute den Vorsprung permanent bei 4 Toren, ab dann machte sich dann langsam die personelle Überlegenheit der Gastgeber bezahlt, die immer wieder frische Spieler nachlegen konnten und so die Partie sicher nach Hause bringen konnten.

Wenn man auswärts 28 Tore erzielt, muss man eigentlich etwas Zählbares mit nach Hause nehmen. Noch hapert es an der Feinabstimmung in der Abwehr und dem Rückzugsverhalten, alles noch Folgen der holprigen Vorbereitung. Der Angriff zeigt sich schon gut in Schuss, dies zeigt die Torgefahr von allen Positionen und Spielern klar. Hieran gilt es weiter zu arbeiten und schnell wieder in Tritt zu kommen, um sich die nötigen Punkte zu erarbeiten.

Sonntag hat man die HSC Ehmen zu Gast, mit der man sich in der Vergangenheit immer enge Spiele geliefert hat, so dass man auch dieses Mal wieder eine konzentrierte Leistung abrufen muss, um die ersten Punkte der Saison zu erobern.

Es spielten: M.Balschuweit, J.Klinke (beide Tor) – M.Schlechtinger (9/1), M.Stolper (2), L.Einbock (2), P.von Cisewski (2), S.Hermann (2), T.Downar (6/1) und J.Cyron (5). T.W.

Herren-Team Saison 2019/2020 (Foto privat)

Weibl. D-Jugend gegen HSG Liebenburg-Salzgitter II 18:8 (12:5)

Zweiter Sieg im zweiten Spiel der Saison. Die Mädels können stolz darauf sein, was in der kurzen Zeit passiert ist. Innerhalb einer wirklich kurzen Zeit, in der sich nun eine talentierte Mannschaft gebildet hat, wurde viel auf die Beine gestellt. Für viele der Mädels war es heute ihr zweiter Sieg in ihrer Handballkarriere, was man gar nicht hoch genug bewerten kann. Zum Spiel: Wir setzten uns schnell auf 0:4 ab, dann schien schon etwas die Selbstverständlichkeit einzukehren. In der Folge machten wir selbst leider etwas zu wenig, so dass die HSG verkürzen konnte. Wir schienen leider nicht wach genug, wohl dem geschuldet, dass wir überlegen waren. Das Spiel plätscherte vor sich hin und man konnte die Führung ausbauen durch gute Torhüterleistung wie auch einfache/schnelle Tore. Leider verletzte sich Tomke bei einer Abwehraktion der HSG, so dass sie nicht mehr in Halbzeit zwei eingesetzt werden konnte. Gute Besserung an dieser Stelle!

Nach der Pause merkten wir, dass uns durch die Verletzung von Tomke etwas Druck fehlte. Es war uns leider etwas die Bewegung im Angriffsspiel abhandengekommen, so dass wir leider unnötige Fehler machten. Wir spielten aber dennoch endlich auch schneller nach vorne und konnten sehr gute Möglichkeiten im Umschaltspiel erzwingen. Es wirkte manches im weiteren Verlauf nicht ausgereift, durch den sicheren Vorsprung im Rücken schlichen sich Dinge ein, die in knappen Spielen entscheidend sein können. Am Ende wurde das Spiel sicher nach Hause gebracht und der Sieg mitgenommen.

Fazit: Es gilt ein Lob auszusprechen, dass man in Halbzeit zwei wirklich überlegen in der Abwehr war. Der sichere Sieg ist so auch wirklich verdient. Konditionell waren wir dem Gegner überlegen. Spielerisch müssen wir langfristig so spielen wie bis zu Minuten 02:48, als es bereits 4:0 für uns stand. Bringen wir die Spiele wie bis zu unserer 4:0 über eine komplette Distanz, dann können wir noch viel erreichen. Die Mannschaft hat es auch geschafft, dass sich fast alle bereits in die Torwerferinnenliste eintragen konnten, wir schaffen noch alle.

Es spielten: Alina (Tor) - Sophia, Annika (1), Lena B., Tomke (4), Jette (5), Lotta (1) und Tessa (7). T.L.

Weibl. E-Jugend gegen TGJ Salzgitter 2:6 (1:6)

Vor dem Spiel war ein Größenunterschied ersichtlich, der nicht spielentscheidend sein sollte. Beide Teams bestanden größtenteils aus dem älteren Jahrgang (2009), dennoch hatte die TG Jugenddorf einen Größenvorteil, der uns aber bis zum Rückspiel nicht mehr irritieren sollte. Aus dem ersten Spiel, das die TG Jugenddorf spielte, das ebenfalls an Hand der Tore einen fast identischen Endstand hatte, war zu vermuten, dass auf uns viel Körperkontakt warten würde. In Halbzeit eins war es auch gleich von Beginn zu erkennen, dass die TGJ auf Körperkontakt setzt. Einige unserer Mädels warfen den Ball auch gleich entsprechend weiter und so konnte die TG die Pässe abfangen. Dies erklärte größtenteils, warum wir unsere Gegentore erhielten. Unsere Raumeröffnung im 2x3 vs. 3 war gut, es wurde der freie Mitspieler gesucht, leider war der Angriff noch zu häufig im Schatten des Gegners, sodass wir bei Ballannahme sofort festgemacht wurden. Schafften wir es dann uns durchzusetzen, dann kamen wir zu guten Möglichkeiten.

Halbezeit zwei, wo der Normalmodus eher gefragt war, machte es den Anschein, man könne das Spiel noch drehen. TG war harmlos im Abschluss und wir hatten einen sehr starken Rückhalt, Marlene hielt in Halbzeit zwei jeden Ball (ca. 10 Bälle), so dass wir die zweite Halbzeit im Normalmodus für uns entscheiden konnte. Eine 100% Quote in einer Halbzeit, gelingen wirklich wenigen Torhütern, was man hier entsprechend hervorheben sollte. Die Chancen ließen es sogar noch zu, dass wir eine Aufholjagd im Gesamtmodus hätten starten können. Unsere Raumaufteilung war gut, auch wenn der Drang, dass alle gehäuft beim Ball stehen, noch manchmal einsetzte.

Fazit: 1. Großartige und starke zweite Halbzeit, die wir als Sieg für uns und durch eine gute Mannschaftsleistung mitnehmen werden. 2. Glückwünsche zu den ersten Toren von Lana und Annika, so wie an Marlene für eine 100% Quote (in einer Halbzeit), die Glückwünsche gelten hier auch der Abwehr, die eine starke Leistung zeigte. 3. Alle haben einen Schritt nach vorne gemacht, wenn wir nun noch unsere Möglichkeiten noch etwas besser erkennen, dann werden noch viele weitere Torwerferinnen hinzukommen. 4. Hervorzuheben ist, dass heute gleich drei Spielerinnen ihr erstes Saisonspiel machten, was das Ergebnis weiter aufwertet.

Es spielten: Marlene (Tor) – Lana (1), Annika (1), Lena E., Lena P., Taleja und Ronja. T.L.

Handball-Nachwuchs gesucht

Wir suchen ständig neue Mitspieler, um unsere Handballabteilung gerade im Kinderbereich zu vergrößern. Mädels und Jungs aus Schladen und Umgebung sind gern willkommen mal beim Training vorbeizuschauen oder gerne sofort mitzumachen (Sportsachen nicht vergessen). Für die D-Jugenden gelten die Jahrgänge 2007/2008, die E-Jugenden 2009/2010 und Minis können ab 4 Jahren dem Ball hinterherjagen. Trainiert wird immer in der Schladener Doppelturnhalle: Männliche D/E-Jugend donnerstags von 16:30 bis 18 Uhr, weibliche D/E-Jugend freitags von 17:15 bis 18:30 Uhr und die Minis donnerstags von 16:30 bis 18 Uhr.

Wir haben immer Interesse an neuen Mitspielern, egal welchen Alters oder ob Vorerfahrungen vorhanden sind – jeder ist willkommen. Wenn du Lust auf ein Probetraining bei uns hast, melde dich gerne bei uns. Wir freuen uns auf dich! Bei Fragen einfach Jugendwart Tobias Lüddecke (Tel. 0157-35356040, Email: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!) melden. Weitere Infos hierzu sind auf der Homepage des MTV Jahn Schladen unter der Abteilung Handball zu finden unter www.mtvjahnschladen.de. T.W.

Vorschau Wochenende:

Samstag Heimspiel (in Thiede):

11:30 Uhr weibl. E-Jugend gegen SV Stöckheim

Sonntag Heimspiel (Schladen):

17:00 Uhr Herren gegen HSC Ehmen